Pension Garni Haus Village im Luftkurort Süderstapel an der Eider
 
 
 

Aktuelles, Gästebuch und Rückschau

********* 9. Februar 2014 *********

Liebe Gäste,

wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014. Die neue Saison hat nun begonnen.

Zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass sich bei uns eine Veränderung ergeben hat: Wegen gesundheitlicher Probleme ist es uns nicht mehr möglich, das Gästehaus Village weiter zu leiten. Aus diesem Grund haben wir unser Haus nun nach 15 Jahren verkauft. In Frau Petra Spaarschuh haben wir eine Nachfolgerin gefunden, die das Haus Village in unserem Sinne weiterführen wird. 

Wir möchten uns bei Ihnen sehr herzlich für Ihr Vertrauen uns gegenüber bedanken. Bitte bringen Sie dieses Vertrauen auch Frau Spaarschuh entgegen. Sie freut sich auf Sie.

Mit recht herzlichen Grüßen Ihre

Edeltraud Wiese-Holst & Bernd Wiese


Liebe (zukünftige) Gäste,

am 1. April 2014 werde ich das Gästehaus Village übernehmen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und verspreche Ihnen, mich ebenso um Ihr Wohlergehen zu kümmern wie es die Eheleute Edeltraud und Bernd Wiese getan haben. Große Veränderungen wird es zunächst nicht geben - weiterhin warten die komfortablen Zimmer, der schöne Garten, ein leckeres Frühstück und der Luftkurort Süderstapel darauf, Ihren Urlaub zu einem rundum erholsamen Erlebnis zu machen.

Mit herzlichen Grüßen, bis demnächst

Petra Spaarschuh 


*********




    

 



                                               

       ____________________________________________________________

08. März 2012

Die Renovierungsarbeiten im Ferienhaus sind abgeschlossen. Das Wohnzimmer präsentiert sich nun im neuen Gewand, schöner und moderner. Überzeugen Sie sich selbst!

   


____________________________________________________________

06. Januar 2012

Sturmtief "Andrea" macht sich auch in Süderstapel bemerkbar.

  

 

______________________________________________________________

12. Mai 2011

Süderstapel von oben

Wir scheuen weder Mühe noch Zeit, um Süderstapel gut ins Bild zu setzen.
Dieses Mal habe ich mich in schwindelnde Höhen hieven lassen.
Das Ergebnis: Klicken Sie auf das Foto.


________________________________________________________________________________

08. Mai 2011

Stapeler Markt 2011

Jedes Jahr am 1. Mai findet bei uns in Süderstapel eines der größten Volksfeste im Kreis Schleswig-Flensburg statt, der Stapeler Markt. Viele Einwohner unseres Ortes beteiligen sich mit eigenen Ständen. Und für uns, Ihr Gästehaus Village, ist dieser Termin eine ehrenvolle Pflichtaufgabe.
Klicken Sie auf das Foto, um einen kleinen Eindruck zu bekommen. Und vielleicht planen Sie Ihren nächsten Aufenthalt bei uns um den 1. Mai.


____________________________________________________________________

04. Januar 2011

         Süderstapel ist immer eine Reise wert, auch im Winter.

Schnee zu Hauf, klare Luft: Ideale Bedingungen für erholsame Spaziergänge, bei denen man auch ganz gut erkennt, wie wir uns im Winter verändern.


        ______________________________________________________

06. September 2010

           Haus Village beteiligt sich am Stapelholm-Jubiläum

        Für das Stapelholm-Jubiläum haben wir alte Ansichten von Süderstapel mit dem Heute verglichen

          Herausgekommen sind interessante Einblicke in den Wandel unseres Ortes Süderstapel.

                                             

                                                Für weitere Ansichten klicken Sie bitte auf das Foto!

                       Diese Fotos und weitere Arbeiten von uns waren auch in der Süderstapel-Präsentation 
                  im Nachbarort Seeth -dem Ausrichter des diesjährigen Festes- zu sehen.
                  Sogar Ministerpäsident Peter-Harry Carstensen interessierte sich dafür.

                                                               

                                                                                      Was er sonst noch sah, erfahren Sie durch Klick auf das Foto.

 ________________________________________________________

07. Juli 2010

Neues aus dem Nabu-Storchenzentrum in Bergenhusen

Klicken Sie bitte auf das Foto!

______________________________________________________________

4. März 2010

Derzeit sind die nährstoffreichen Wiesen der Eider-Treene-Sorge-Flußlandschaft wieder "Tankstelle" für Tausende Vögel auf dem Flug zu ihren Brutplätzen.
Den Anfang machen seit dem Wochenende Sibirische Zwerggänse, eine Vogelart, deren Bestände sich nur langsam wieder erholen. Bevor sie weiter nach Kamschatka fliegen, "tanken" Sie auf unseren Wiesen auf und sammeln Energie für ihren weiten Flug. Da diese Vögel den Menschen als ihren natürlichen Feind betrachten, sind Fotoaufnahmen sehr selten. Unser Gast, der Ornithologe
Gerd Kriewald aus Bremerhaven hat uns freundlicherweise Aufnahmen aus dem letzten Jahr zur Verfügung gestellt.

 

 

________________________________________________________

2. März 2010

Damit Sie auch bei uns Ihr Notebook nutzen können, bieten wir nun in allen Zimmern und
im Gästehaus WLAN an.

______________________________________________________________________________________________

1. März 2010

Wir haben einiges renoviert, neu möbliert und wartet nun auf SIE!

Sie wollen mehr sehen?
Kein Problem. Klicken Sie nur auf das Foto
.

______________________________________________________________________

Arnulf Haury bei uns zu Gast

Der in Lauffen am Neckar beheimatete Haury ist seit dem 17. März auf der Walz, kreuz und quer durch Deutschland. Dabei legt er ca. 4000 km mit seinem 3-Rad zurück. Das macht er jedes Jahr.
Insgesamt hat er dabei mehr als eine Erdumrundung geschafft.
Am 6.9.09 übernachtete er in unserem Haus.

 

  
Das Wandern liegt dem 71-jährigen Baden-Württemberger, der sich selbst schmunzelnd als Verrückten, Landstreicher und süchtig nach Natur bezeichnet, von Kindesbeinen an im Blut. Als Gymnasiallehrer für Biologie, Chemie und Mathematik unternahm er Wanderfahrten mit seinen Schülern, unter anderem nach Lappland und auf Korsika. Mit seiner Pensionierung 1998 sei er in ein "Rentnerloch" gefallen und habe sich gefragt, "was mich erfüllt". Seine Antwort: Wandern in der Natur. Da er große Teile Europas bereits durchmessen hatte, machte er sich auf, Deutschland zu erkunden.

Am 2. Mai 2000 verließ der Vater von zwei Söhnen und zweifache Großvater seinen Wohnort Lauffen am Neckar mit einer Wanderkarre, die er "Kamerad Kuddel" taufte und die unter anderem Zelt, Tisch, Stühle, Apotheke, Bibliothek und Küche enthielt. "Nach kurzer Zeit wusste ich, dass ich die endlose Freiheit gefunden hatte", berichtet Arnulf Haury. Bis Mitte 2006 bewältigte er auf diese Weise in 1371 Tagen 26 371 Kilometer. Dann zwangen ihn starke Schmerzen zum Abbruch.

Eine künstliche Hüfte wurde ihm angeraten. "Ich wollte aber keine OP, suchte nach einer Alternative", so der Wandersmann. Er stieg auf "Freundin Trieke" - ein Halbliege-Dreirad - um, und setzte die Tour fort. Seitdem ist Arnulf Haury mit diesem Dreirad unterwegs, auf dem auch sein Gepäck Platz findet. Jedes Jahr ist der Rentner aus Lauffen rund 250 Tage auf Achse. Und an jedem dieser Tage fährt er um die 20 Kilometer. Im Winter wird die Route akribisch geplant, alle Übernachtungen in kleinen Hotels und Pensionen werden vorab gebucht. Dabei versucht der unternehmungslustige Baden-Württemberger stets, viele ihm noch unbekannte Flecken der Landkarte miteinzubeziehen.

Akribisch hält Arnulf Haury seine Eindrücke in einem Reisetagebuch fest, jeden Tag schreibt er einen Brief an seine Frau Inge und ruft sie an. "Das ist mein Dankeschön an sie dafür, dass sie mir diese Freiheit lässt." Auch aus Süderstapel ging ein Brief an seine Frau ab.

Gute Fahrt und alles Gute!

Und das schreiben die Husumer Nachrichten dazu.


Unser Tipp



Klicken Sie bitte das Vögelchen.